Forward WIP Prallschutzweste ist jetzt Restube Ready

Forward WIP: Sicherheit steht an erster Stelle

Forward

Martin Bertrand, Marketing Manager bei Forward WIP: „Restube ist eine großartige Ergänzung zu unseren Westen.“

Bei der Schweizer Action Sport Marke Forward WIP steht die Sicherheit der Kunden an erster Stelle. Die 50N Prallschutzweste ist daher ab sofort mit Restube Ready erhältlich, einem System, das die direkte Anbringung der Restube Auftriebsboje an der Weste ermöglicht.

Gegründet in Rolle am Ufer des Genfer Sees, hat bei Forward WIP die Zufriedenheit der Kunden oberste Priorität. Von Helmen über Kleidung bis hin zu Sonnenbrillen bietet ein Team von Ingenieuren, Seglern und Board-Designern hochwertige Produkte für Wassersportler, die hohe Geschwindigkeiten auf dem Wasser lieben.

Thomas Goyard windsurfing on blue water wearing the forward wi impact west and restube

Jetzt hat sich das Schweizer Unternehmen für den nächsten Innovationsschritt entschieden: Die Zusammenarbeit mit RESTUBE zeigt das Streben nach dem bestmöglichen Kundenerlebnis.

Das Verbindungssystem Restube Ready macht es möglich, Restube an der 50N Prallschutzweste, der meistverkauften Weste ihrer Art auf dem Markt, anzubringen. Und so funktioniert Restube Ready:

www.restube.com/de/ready/

Sichtbarkeit ist entscheidend

„Im Wettkampfsegeln ist bei einem Mann über Bord die Sichtbarkeit im Wasser entscheidend. Die gelbe Restube-Boje kann die Rettung beschleunigen und gibt zusätzlichen Auftrieb. Die Boje kann sogar als Fender verwendet werden, beim Zusammenstoß mit einem anderen Boot“, sagt Martin Bertrand, Marketing Manager bei Forward WIP.

„Restube ist eine großartige Ergänzung zu unseren Westen. Wir sehen nur Vorteile in dieser Zusammenarbeit.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright Restube GmbH
All Rights Reserved.