Der neue SUP Gürtel Synergy des Herstellers °hf ist mit einer echten Innovation ausgestattet. Der sogenannte RESTUBE READY patch ermöglicht die direkte Anbringung eines Restubes.

Brett, Paddel, Kleidung – das richtige Equipment ist wichtig für Stand Up Paddler. Doch auch Sicherheitsausrüstung ist relevant. Sogar die besten Paddler können vom Board fallen. Eine Brise und das Brett ist weg und man schwimmt mitten im See. Eine Leash hält den Paddler beim Brett. Restube gibt zusätzlichen Auftrieb wenn nötig, macht einen sichtbarer und man kann anderen helfen.

Die deutsche Marke °hf kann auf drei Jahrzehnte Erfahrung bei der Entwicklung von Sicherheitsausrüstung für Wassersportler zurückblicken und will nun mit ihrem neuen Produkt bei den SUPlern punkten.

Mit einer innovativen Befestigungsmöglichkeit für die Leash mit Emergency-Release-System macht der SUP Gürtel °hf Synergy das Stand Up Paddling sicherer. Und an dem RESTUBE READY Patch kann Restube ganz einfach mit einem Connector angebracht werden.

„Ein weiterer Schritt in Richtung Flexibilität und Sicherheit“

Der °hf Synergy mit RESTUBE Sports

So hat man den Kopf frei für ein tolles Paddelerlebnis. “Bei °hf legen wir größten Wert auf Qualität, um eine bessere, sichere Zeit am Wasser zu ermöglichen. Mit der RESTUBE READY Verbindung machen wir einen weiteren Schritt in Richtung mehr Flexibilität und Sicherheit.” So Jutta Kaiser, Geschäftsführerin von °hf. Hier findest du deinen nächsten °hf Händler: https://www.paddle-people.com/de/haendlerverzeichnis.html

Die RESTUBE READY Idee

Ein Patch am SUP Gürtel, Neoprenanzug, Badehose, Lycra Shirt oder Trapez ermöglicht die direkte Anbringung von Restube am jeweiligen Equipment ohne Hüftgürtel. „Meiner Meinung nach sollte jeder Wassersportler ein Restube tragen. Es ist so klein aber hat große Wirkung in verschiedenen Szenarien. Die RESTUBE READY Verbindung macht es noch einfach, Restube zu tragen – das ist eine tolle Weiterentwicklung! Sagt Loic Branda, ehemaliger französischer Olympionike, Event Veranstalter und Schwimmtrainer. Einmal anbringen und den Kopf frei haben für jedes Abenteuer im Wasser!

2 Kommentare
    • Laura Rösberg
      Laura Rösberg sagte:

      Hallo Peter, danke für deine Frage. Nein, das Emergency-Release löst nur die Leash vom Gürtel. So bist du getrennt vom Board. Den Gürtel mit deinem Restube hast du noch an. Wenn nötig, kannst du jetzt Restube auslösen und hast direkt Auftrieb und Sichtbarkeit.
      Viel Spaß auf dem Wasser!

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright Restube GmbH
All Rights Reserved.